Skip to main content

Fujifilm X-T10 (silber) Kit mit XC 16-50mm und XC 50-230mm

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 11, 2017 8:40 pm

Die spiegellose Systemkamera X-T10 von Fujifilm in Silber mit Objektiv XC 16-50mm sowie XC 50-230mm (silber) Großer elektronischer Echtzeit-Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln 16,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor EXR Prozessor II FUJIFILM X-Bajonett (für FUJINON XF- und XC-Objektive) Neues Autofokus-System Bis zu 8 Bilder pro Sekunde (mit Tracking Autofokus) Integrierter Pop-up Blitz Klappbares 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 920.000 Pixeln Blitzschuh für externen Blitz (FUJIFILM TTL) ISO-Empfindlichkeit bis 51.200 Wi-Fi-Funktion Interval Timer Fokus Peaking (rot, weiß, blau) Digitaler Schnittbildindikator Full HD-Video (1080p) Filmsimulationsmodi Kreative Filtereffekte Kompakt und leicht Unkompliziert, kompakt und leichtDas Design der kompakten und leichten FUJIFILM X-T10 trägt alle Kennzeichen einer Kamera der X-Serie. Die obere und untere Gehäuseabdeckung ist jeweils aus einem leichten, aber sehr stabilen Druckguss-Magnesium gefertigt.Auf der Oberseite der Kamera befinden sich drei gerändelte Einstellräder aus Aluminium, mit denen sich ganz intuitiv die Werte von Blende und Verschlusszeit sowie der Aufnahmemodus einstellen lassen.Über einen separaten Schalter ist es zudem möglich, den vollautomatischen Advanced SR Modus einzustellen. In diesem Modus wählt die X-T10 automatisch die optimalen Einstellungen für die jeweilige Aufnahmesituation. Damit wird das Fotografieren ganz unkompliziert.Die Einstellräder auf der Vorder- und der Rückseite lassen sich ebenso frei belegen wie die sieben Funktionstasten. Die Kamera lässt sich so individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Versteckter Pop-up-BlitzIn der Mitte der Kameraoberseite umschließt ein eingebauter Pop-up-Blitz den Sucherbuckel der X-T10 und ist auf den ersten Blick beinahe nicht zu erkennen. Mittels eines Hebels lässt sich der Blitz aktivieren und schnellt nach oben. Der super-intelligente Blitz passt die Lichtleistung automatisch auf die jeweilige Aufnahmesituation an. Elektronischer Echtzeit-SucherDer elektronische Echtzeit-Sucher der FUJIFILM X-T10 bietet eine Suchervergrößerung von 0,62x*2 und eine Reaktionszeit des Suchers von minimalen 0,005*3 Sekunden. Der mittig in der optischen Achse des Objektivs liegende OLED-Sucher der X-T10 verfügt über 2.360.000 Bildpunkte und zeigt jedes noch so kleine Detail exakt an.Ein Vorteil des elektronischen Suchers ist, dass der Fotograf das Bild genau so sehen kann, wie es von der Kamera aufgenommen wird. Aber gelegentlich will der Fotograf ein Motiv auch wie mit dem bloßen Auge betrachten. In einem solchen Fall kann der Echtzeit-Sucher so eingestellt werden, dass das angezeigte Bild der Sichtweise mit bloßem Auge sehr nahe kommt.Zusätzlich zum elektronischen Sucher ist die FUJIFILM X-T10 mit einem 7,6 cm (3 Zoll) großen, schwenkbaren LC-Display mit 920.000 Bildpunkten ausgestattet, das einen hohen Kontrast und eine brillante Helligkeit liefert. Durch das schwenkbare Display gelingen auch Aufnahmen aus der Über-Kopf- oder Froschperspektive ganz bequem. Das Display ist widerstandsfähig gegen Kratzer und reduziert störende Reflektionen. Einzigartiger X-Trans CMOS II SensorFür eine professionelle Bildqualität auf höchstem Niveau sorgt bei der FUJIFILM X-T10 der innovative 16,3 Megapixel APS-C X-TransTM CMOS II Sensor. Die einzigartige Farbfilter-Anordnung des X-Trans CMOS II Sensors sorgt dafür, dass die Verwendung eines Tiefpassfilters nicht notwendig ist. Ein Tiefpassfilter bei konventionellen Kameras verhindert zwar unangenehme Moirés an feinen Strukturen oder Farbfehler, verringert aber zugleich auch die Auflösung.FUJIFILM hat eine Farbfilter-Anordnung entwickelt, die sich an der zufälligen Struktur der Silberhalogenid-Kristalle bei analogen Filmen orientiert. Durch diese unregelmäßige Anordnung ist kein Tiefpassfilter mehr nötig, um Moirés oder Farbfehler zu verhindern. Die Auflösung bleibt zudem stetig auf extrem hohem Niveau.Der integrierte „Lens Modulation Optimizer“ optimiert die Bildqualität zusätzlich. Mögliche Beugungsunschärfen, die beim Abblenden im Strahlengang des Objektivs entstehen, werden automatisch aus dem Bild heraus gerechnet. Das Ergebnis sind Aufnahmen von beeindruckender Schärfe bis in die Bildecken hinein. Der „Lens Modulation Optimizer“ kann sowohl aktiviert als auch deaktiviert werden und ist mit allen FUJINON XF-Objektiven kompatibel.Durch den innovativen Hybrid-Autofokus der X-T10, der je nach Situation einen Phasen- oder einen Kontrast-Autofokus verwendet, werden extrem schnelle Autofokus-Geschwindigkeiten von lediglich 0,06 Sekunden*4 erzielt. Zudem arbeitet der EXR Prozessor II mit einer sehr hohen Taktfrequenz, wodurch eine Einschaltzeit von lediglich 0,5 Sekunden*5, eine Auslöseverzögerung von 0,05 Sekunden und Aufnahmeintervalle von 0,5 Sekunden erreicht werden. Neues Autofokus-System mit den Modi „Zone“ und „Weit/Verfolgung (C)“ für müheloses Fotografieren von sich bewegenden MotivenDas neue Autofokus-System ergänzt das schnelle und präzise 49-Einzelpunkt-Autofokus-System mit den neuen Modi „Zone“ und „Weit/Verfolgung (C)“, bei denen eine größere Anzahl von 77 Autofokus-Punkten zur Verfügung steht. Damit können sich bewegende Objektive optimal erfasst werden.Der Modus „Zone“ ermöglicht es dem Fotografen, eine 3×3, 5×3 oder 5×5 Zone aus einem Bereich mit 77-Autofokus-Punkten auszuwählen. Innerhalb der gewählten Zone findet eine Multi AF-Auswertung statt. Die 3×3 und 5×3 Zonen in der Mitte bieten eine besonders schnelle Fokussierung durch die Verwendung von integrierten Phasendetektions-Pixel.Im Modus „Weit/Verfolgung (C)“ zeigt die Kamera den Bereich im Fokus an, der automatisch aus dem 77-Autofokus-Punkte-Bereich (Maximal im AF-S Modus) ermittelt wird. Im kontinuierlichen Autofokus-Modus (AF-C) wird das Objekt im Fokusbereich über den gesamten 77-Autofokus-Punkte-Bereich verfolgt. Dies ermöglicht es, den Fokus auf ein Objekt zu setzen, das sich vertikal, horizontal sowie vor und zurück bewegt.Der Einzelpunkt-Autofokus unterteilt den Fokusbereich in kleinere Abschnitte, um die Entfernung zum Motiv noch exakter bestimmen zu können und somit eine noch bessere Autofokus-Genauigkeit zu erzielen. Die eingebauten Phasendetektions-Pixel arbeiten jetzt mit einem Erfassungsbereich beginnend bei 0.5 EV, eine deutliche Verbesserung zu den vorherigen 2.5 EV, und sorgen für einen Phasen-Autofokus, der schnelles Fokussieren bei schlechten Lichtbedingungen und bei Motiven mit geringem Kontrast ermöglicht.Die FUJIFILM X-T10 verfügt außerdem über FUJIFILMs Gesichtserkennungs-Autofokus mit Augenerkennung, der automatisch die Augen eines Menschen erkennt und darauf fokussiert. Mit dieser Funktion kann man ganz einfach auch bei schwierigen Bedingungen auf die Augen fokussieren, z.B. bei einer Porträtaufnahme mit weit offener Blende, um ein schönes Bokeh zu erzielen.Sehr hilfreich ist auch die Auto-Makro-Funktion, wodurch die Kamera bei Bedarf automatisch in den Makro-Modus wechselt, während sie die herkömmliche Autofokus-Geschwindigkeit beibehält. Man muss nicht länger die Funktionstaste zur Umschaltung in den Makro-Modus drücken, um eine Nahaufnahme machen zu können. Außerdem kann man nun die Funktionstaste für die Makro-Funktion mit einer anderen Funktion belegen.Der optimierte Algorithmus ermöglicht zudem einen natürlichen und geschmeidigen Autofokus bei der Aufnahme von Videos. Filmsimulationen und kreative FilterFUJIFILM blickt inzwischen auf eine über 80-jährige Erfahrung in der Filmentwicklung und der perfekten Farbwiedergabe zurück. Dieses Wissen spiegelt sich in den Filmsimulations-Einstellungen der FUJIFILM X-T10 wider. Ohne zeitraubende Bearbeitung lassen sich damit brillante Bilder erzielen. So wie er früher einfach einen anderen Film einlegte, kann der Fotograf zwischen den klassischen Filmstilen wählen. Die neueste Ergänzung ist der „Classic Chrome-Modus“, der für eine natürliche und nuancenreiche Farbwiedergabe sorgt.Bei der X-T10 hat der Fotograf die Auswahl aus elf verschiedenen Filmsimulationsmodi, mit denen die charakteristischen Farbtonalitäten von analogen Filmarten simuliert werden können: „Velvia“, „PROVIA“, „ASTIA“, „Pro Neg.Std“, „Pro Neg.Hi“ sowie „Classic Chrome“. Außerdem stehen authentische Filtereffekte in der Schwarz-Weiß-Fotografie („Monochrom“, „Gelb-Filter“, „Rot-Filter“ und „Grün-Filter“) und im Sepia-Modus zur Verfügung. Damit ergibt sich viel Spielraum bei der Interpretation der Motive.Acht spezielle kreative Filtereffekte ermöglichen die Aufnahme besonders ausdrucksstarker Bilder:  „Pop Farbe“: Betont Kontrast und Farbsättigung. „Lochkamera“: Dunkle Ränder erzeugen einen Effekt, als sei das Foto mit einer Lochkamera aufgenommen worden. „Miniatur“: Der obere und der untere Bildbereich werden unscharf wiedergegeben, um den beliebten Diorama- oder Miniatureffekt zu erzeugen. „Dynamische Farbtiefe“: Fantastische Effekte mit einer dynamisch-modulierten Farbtonwiedergabe. „Partielle Farbe“: Eine Farbe kann ausgewählt werden, die erhalten bleibt, während der Rest des Bildes in eine Schwarzweiß-Aufnahme umgewandelt wird. „High Key“: Für Aufnahmen mit heller Tonalität und subtilen Kontrasten „Low Key“: Für Aufnahmen mit überwiegend dunklen Bildteilen und wenigen betonten Highlights. „Weichzeichner“: Zu den Rändern hin wird das Bild zunehmend unscharf dargestellt, um einen Weichzeichnungseffekt zu erzielen.Hier finden Sie eine ausführliche englische Produktinformation zur X-T10Hier finden Sie das englische Autofocus Handbuch der X-T10FUJINON XC 50-230mm F4.5-6.7 OISDas Basiskonzept von XF-Objektiven- Das Streben nach überlegener Bildqualität und einfacher BedienbarkeitDie XF-Objektive repräsentieren das Streben nach bester Bildqualität und einfacher Bedienbarkeit, ungehindert von bestehenden Konzepten und Standards. Das Design von „XF”, den X-System-Objektiven, bleibt den folgenden Konzepten treu:- Hervorragende Abbildungsleistung vom Zentrum zu den Bildrändern für High-Definition-Bildwiedergabe über die gesamte Bildfläche- Große maximale Blendenöffnung für mehr Helligkeit, um den Umfang der Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern- Kompakte und gut tragbare FormgebungEntwicklung des einzigartigen X-Bajonetts zur Realisierung der BasiskonzepteVon zentraler Bedeutung für das Streben nach hoher Bildqualität ohne Einschränkung ist das „X-Bajonett”.Nehmen wir als Beispiel die Spiegelreflexkameras, die eine große Schnittweite erfordern, da sich ein Spiegelaufbau zwischen dem Sensor und dem Objektiv befindet. Das macht es schwierig, Weitwinkelobjektive zu entwerfen, welche eine angemessene originalgetreue Bildwiedergabe bis an die Ränder des Bildes beibehalten.Demgegenüber wurde erfolgreich das X-Bajonett mit einem Auflagemaß von 17,7 mm entworfen, da eine reduzierte Schnittweite oberste Priorität hatte.Zusätzlich dazu ermöglicht es eine breite Öffnung, wodurch das Objektiv weitere 7,5 mm zurück gesetzt werden konnte. Dies reduziert das Auflagemaß des Objektivs, was Vigenttierungen verhindert und eine hohe Auflösung bis an den Randbereich gewährleistet.Dieses raffinierte Bajonett ermöglicht es, die weiter hinten liegenden Elemente des Objektivs größer zu gestalten, was die Gesamtgröße des Objektivs reduziert.Die Lamellen der Blendenkonstruktion wurden mit Hinblick auf die Bildqualität entworfenTypischerweise hat jede Lamelle einer Blende mit mehreren Lamellen die gleiche Rundung, so dass beim Abblenden Lichtquellen außerhalb des Fokusbereichs zu polygonalen Formen verschwimmen und ein guter Bokeh-Effekt erzielt werden kann.XF-Objektive verfügen über ein abgerundetes Design für die Blendenlamellen, bei dem die Lamellen sorgfältig angepasst sind, damit bei jeder Blendenstufe eine beinahe kreisförmige Blendenöffnung zustandekommt.Für die Blendenlamellen werden Gussformen verwendet, welche anders als die mit der verbreiteteren Pressungsmethode hergestellten Blendenlamellen, im Querschnitt praktisch jede Form annehmen können, was Lichtreflexe und Geisterbilder minimiert, die von Reflexionen im Inneren des Objektivs erzeugt werden.Größe, Gewicht und Formgebung sind an der besten Bildqualität und freier Ausdrucksmöglichkeit ausgerichtet wordenXF-Objektive sind entworfen worden, um eine hervorragende Bildqualität zu liefern. Ihr Design und ihre Form stehen für höchste Qualität.Je mehr die Kamera verwendet wird, desto deutlicher treten die Intentionen des Designers hinsichtlich solcher Punkte hervor, wie die Kamera während der Bildgestaltung und Fokussierung in der Hand liegt.Erleben Sie verschiedene Blickwinkel, um die exzellente Darstellungskraft und den sorgfältigen Gedankengang bewundern zu können, der in die Gestaltung dieser Kamera eingeflossen ist.Produkt Übersicht FUJINON XC50-230mmF4.5-6.7 OISDer große Zoombereich des FUJINON XC50-230mmF4.5-6.7 OIS reicht von 76mm bis 350mm (äqivalent zu 35mm Format) mit durchgehen außergewöhnlichen optischen Leistungen über den gesamten Bereich.Das starke 50-230mm Objektiv lässt Sie Ihr Objekt auch aus der Entfernung mit excellenter Klarheit aufnehmen. Die durchgehende Glaslinsenkonstruktion aus 10 Gruppen mit 13 Elementen enthält eine asphärische Linse und eine LED-Linse. Die hervorragende optische Leistung wird außerdem duch die „optical image stabilization“ gewährleistet, welche Verwackelungen bei langen Brennweiten und bei wenig Licht deutlich minimiert.Das reduzierte Gewicht der Fokussielinse in Kombination mit einem hochpräzisen Schrittmotor garantiert Hochgeschwindigkeitsfokussierung und unterdrückkt jegliches Geräusch der Zoommechanik.Fujinon XC16-50mm F3.5-5.6 OIS – Leichtes und schnelles Standard-ZoomobjektivMit dem Fujinon „XC16-50mm F3.5-5.6 OIS“ stellt Fujifilm ein kompaktes und leichtes Standard-Zoomobjektiv vor. Mit einem Brennweitenbereich von 16-50mm (24-76mm, äquivalent zu KB) bietet das neue Zoomobjektiv viel Flexibilität für unterschiedlichste Motivsituationen.Das „XC16-50mm F3.5-5.6 OIS“ besteht aus zwölf Glaselementen in zehn Gruppen, einschließlich drei asphärischen Linsen und einer ED-Linse. Es verfügt über sieben Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben, und 17  Blendenstufen in 1/3 Blendenschritten, um den gewünschten Wert exakt einstellen zu können.Durch die Verwendung von leichten Objektivelementen und einem sehr präzisen Stellmotor arbeitet der Autofokus äußerst schnell. In Verbindung mit dem leistungsfähigen optischen Bildstabilisator gewährleistet das Objektiv erstklassige Aufnahmen auch in schwierigen Motivsituationen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 11, 2017 8:40 pm