Skip to main content

Fujifilm X-T10 Systemkamera schwarz B-Ware

629,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 13, 2017 7:25 am

Fujifilm X-T10Bitte beachten: Es handelt sich bei diesem Angebot um B-WareDies sind Einzelstücke aus zurückgegebener Original Ware oder Demo-GeräteSystemkamera für Einsteiger und ProfisDie Fujifilm X-T10 ist eine spiegellose Systemkamera des japanischen Unternehmens, welche sich an ambitionierte Hobbyfotografen und Profis gleichermaßen richtet. Sie eignet sich aufgrund einer leichten und stabilen Fertigung aus Druckguss-Magnesium und des damit verbundenen, sehr leichten Gewichts auch für Schnappschüsse. Die Bedienung geschieht wahlweise über das 3 Zoll große Display oder über die aus Aluminium gefertigten Einstellräder, sodass ein einfaches Erreichen aller wichtigen Funktionen für professionelle Anwender ermöglicht wird. Frei belegbare Räder, ein großer CMOS II-Sensor und ein überarbeitetes Autofokussystem stellen auch anspruchsvolle Anwender zufrieden. Verbesserungen im DetailDer elektronische Sucher mit farbneutraler OLED-Technik löst mit 2,3 Megapixel auf und kann daher auch feine Details darstellen. Weiterhin sorgt ein 3 Zoll großes LED-Display, das wahlweise auch geschwenkt werden kann, für eine wirklichkeitsnahe Anzeige des Motivs. Einmal geschossene Fotos können dadurch mit einer Auflösung von fast 1 Megapixel auf dem sehr hellen Bildschirm angezeigt werden. Durch die schwenkbaren Eigenschaften des Displays lassen sich Motive auch aus ungewöhnlichen Blickwinkeln einfangen, sodass die Kreativität beim Fotografieren nicht durch die Technik eingeschränkt wird. Eine kratzfeste Oberfläche garantiert, dass die X-T10 auch beim häufigen Einsatz keine Schäden am Bildschirm davontragen sollte.Weitere Verbesserungen sind in den CMOS II-Sensor geflossen, wodurch dank einer Auflösung von 16,3 Megapixeln auch Makroaufnahmen mit feinen Details möglich werden. Dabei verzichtet die Systemkamera auf einen Tiefpassfilter, sodass die volle Auflösung auch an den Ecken und Rändern des Bildes erhalten bleibt. Moiré-Bildstörungen werden trotzdem vermieden, damit auch sehr feine Bilddetails kein störendes Rastermuster auf dem Foto hervorrufen. Ein Lens Modulation Optimizer kümmert sich bei der Kamera um die Beseitigung von Bewegungsunschärfen im Bild. Da es sich dabei um ein in Hardware berechnetes Feature handelt, kann die Funktion auch abgeschaltet werden, um die Natürlichkeit eines Bildes zu bewahren.Für Schnappschüsse im Urlaub eignet sich die Fuji X-T10 ebenfalls: Ein automatisch zwischen Phasen- und Kontrasttechnik umschaltender Autofokus sorgt dafür, dass die Systemkamera die nötige Schärfe extrem schnell findet und daher auch sehr kurze Ereignisse noch aufgenommen werden können. Der überarbeitete EXR-Prozessor schaltet die Kamera schneller als zuvor bereit und bei der Aufnahme von Serienbildern liegt nur eine halbe Sekunde zwischen den einzelnen Fotos. Das geringe Gewicht von nur 370 Gramm inklusive Akku sorgt ebenfalls dafür, dass es sich um eine Kamera handelt, welche für den Einsatz in privaten Situationen häufig besser geeignet ist als eine vergleichsweise schwere und unhandliche DSLR.Trotz der technischen Detailverliebtheit werden auch Einsteiger Spaß mit der Fujifilm X-T10 haben: Ein Advanced-SR-Modus, wie ihn das Unternehmen nennt, kann separat eingeschaltet werden, um dadurch die für die aktuelle Situation besten Einstellungen hinsichtlich Zoom, Autofokus, Blendenöffnung, Belichtungszeit und dergleichen mehr zu wählen. Das japanische Unternehmen verspricht damit ein sehr unkompliziertes Fotografieerlebnis. Diverse Filter, um beispielsweise die Farbsättigung oder den Kontrast automatisch zu erhöhen oder Highlights im Bild zu betonen, runden die kreativen Möglichkeiten bei der Nutzung dieser Systemkamera ab. Die fertigen Fotos können durch die WLAN-Funktion der Fuji X-T10 dann drahtlos an geeignete Empfangsgeräte übertragen werden – und auch die Übertragung von HD-Videos in 1080p ist dadurch möglich.Urteile der FachmagazineIn der Fachpresse konnte die X-T10 des japanischen Unternehmens vor allem aufgrund einer rauscharmen Darstellung auch bei hohen ISO-Stufen sowie durch die Kantenschärfe Punkte sammeln – was bedeutet, dass sich der Verzicht auf einen Tiefpassfilter auszahlt. Auch die Features, welche für Einsteiger durch die Automatikfunktionen Spielraum zum Kennenlernen lassen und Profis durch die zahlreichen Einstellräder zufriedenstellen, sind von den einschlägigen Testportalen ebenso wie die hohe Bildqualität im Allgemeinen positiv aufgenommen worden. Die WLAN-Funktionen zeigen zu guter Letzt, dass sich diese Systemkamera hinter ihrer großen Schwester in Form der X-T1 nicht verstecken muss.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


629,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: November 13, 2017 7:25 am